Aktuell





Aktuelle Texte (Auswahl)








Donna Juli 2017
Juli 2017
Kopf aus, Herz an.
Eine Partnerbörse hätte die zwei niemals miteinander verkuppelt: Margit liebt Kunst und Literatur, Dieter hat noch nie ein Theater von innen gesehen. Sie hat zwei Söhne, er ist mit Mitte 40 noch „Jungfrau“ Doch beide werden ein Paar – und was für eins!
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Juni 2017
Juni 2017
Zu dritt auf 14 Quadratmetern?
Katharina und Kolja leben seit einem Jahr mit ihrer kleinen Tochter in einem „Tiny House“. Einschränken müssen sie sich nicht, sagen sie. Im Gegenteil.
Volltext als PDF





Donna Februar 2017
Februar 2017
Die Steigerung von allein.
Eine Frau entscheidet sich für ein Leben in der Stille, zurückgezogen von der Welt und doch mittendrin – was bewegt sie dazu? Besuch bei einer Eremitin.
Volltext als PDF



GEO kompakt

GEO kompakt September 2016
September 2016
Von der Qual des Wach-Seins.
Manche Menschen können nicht einschlummern, wachen mitten in der Nacht auf, fühlen sich tagsüber müde: Ein Drittel der Deutschen leidet unter Schlafstörungen. Doch mitunter lässt sich die Ursache überraschend einfach beheben. Sieben Betroffene erzählen, wie sie mit der Ruhelosigkeit umgehen.
Volltext als PDF





GEO wissen November 2016
November 2016
Die Qual der Erinnerungen.
Tülin Pirasalar findet eines Tages ihre Wohnung verwüstet vor. Aus Furcht zieht sie mit ihrer Familie um. Doch auch im neuen Zuhause fühlt sie sich nicht sicher. Ihr Schicksal veranschaulicht, wie ein Ereignis die Geborgenheit zerstören kann – und Angst zum ständigen Begleiter wird.
Volltext als PDF





Donna August 2016
August 2016
Lass mich, Mama! Bin jetzt waxen.
Jonas, 24, hat das Downsyndrom – und will trotzdem selbstständig leben. Für Mutter Doro Zachmann, 49, eine schwierige Aufgabe: die richtige Mischung zwischen Behüten und Loslassen finden.
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Juli 2016
Juli 2016
Was darf ich noch sagen?
Die eine wird Mutter, die andere kann keine Kinder kriegen. Wie gehen zwei Freundinnen damit um? Franziska, 37, und Steffi, 36, über eine Freundschaft, die fast zerbrochen wäre. Und warum sie dann zu alter Stärke zurückfand.
Volltext als PDF



GEO kompakt

GEO kompakt Juni 2016
Juni 2016
Über die eigenen Grenzen hinaus.
Kinder können höchstes Glück bereiten. Doch manchmal sind sie für Eltern zunächst vor allem eine Herausforderung auf zwei Beinen. Mütter und Väter erzählen, wie sie nach der Geburt ihrer Sprösslinge eine neue Rolle suchten – und fanden.
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Juni 2016
Juni 2016
Wir haben unser Frühchen gehen lassen.
Julia wollte immer viele Kinder haben. Alle ihre Lieben wurden zu früh geboren. Lea, Karen – und Enno, der es nicht geschafft hat.
Volltext als PDF



Eltern April 2016
April 2016
Das Kind will kommen.
In der 29. Woche, auf 1200 Metern. Und jetzt? Seit die geburtshilfliche Abteilung des örtlichen Krankenhauses geschlossen wurde, arbeiten fünf Hebammen in einem österreichischen Bergtal in einem eigenen Hebammenzentrum. Und sind oft die letzte Rettung für werdende Mütter.
Volltext als PDF



GEO kompakt

GEO kompakt März 2016
März 2016
Der perfekte Augenblick.
Die Muskeln produzieren heilsame Signalstoffe, Gelenke und Knochen werden stabilisiert, Abwehrkraft, Stoffwechsel und Psyche gekräftigt: Regelmäßige Bewegung stärkt uns weitaus mehr, als Wissenschaftler lange für möglich hielten. Denn sie wirkt bis in winzige Zellen hinein, mobilisiert den ganzen Organismus – und belohnt Menschen in manchen Momenten mit einem der schönsten aller Gefühle: Glück.
Online erschienen bei geo.de
Volltext als PDF



Weleda Werde

Werde Dezember 2015
Dezember 2015
Wie Nähe gut gelingen kann.
Miteinander. Menschen sind einzigartig. Wenn Fremde einander näherkommen wollen, müssen sie sich kennenlernen. Neugierig sein auf das, was sie unterscheidet, und Gemeinsames entdecken. Dabei gibt es manchmal Angst. Und immer wieder große Freude.
Volltext als PDF



GEO kompakt

GEO kompakt Dezember 2015
Dezember 2015
Abenteuer in der Fremde.
Zoe war in Brasilien, Lukas in Ghana, Jil zog es in die USA, Vasco nach Großbritannien. Zu entdecken gab es: eine neue Familie, eine fremde Kultur – und sich selbst, erstmals für längere Zeit fern der Eltern. Die schönste Zeit ihres Lebens? Das würde nicht jeder dieser neun Jugendlichen über sein Auslandsjahr sagen. Doch wer den Schritt in die Ferne wagt, entdeckt neue Welten – und sieht das eigene Leben danach mit anderen Augen.
Online erschienen bei geo.de
Volltext als PDF



Brigitte MOM

Brigitte MOM Dezember 2015

Dezember 2015
Fast schon Familie.
Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Familien, die mit ihren Kindern beengt in Wohnheimen leben, ohne Kontakt zu Deutschen – irgendwann haben Saskia Krapiwnikow und ihre Tochter Pauline aus Freiburg die Nachrichten nicht mehr ausgehalten. Und die Patenschaft für eine georgische Familie in einer Unterkunft in ihrer Nähe übernommen. Eine Geschichte vom Annähern und Anfreunden.
Volltext als PDF





Brigitte Woman Dezember 2015

Dezember 2015
Mein neuer Mitbewohner.
Wohnraum für Asylbewerber gesucht liest Elisabeth Wolf in der Zeitung. Die pensionierte Lehrerin denkt: „Mir geht es gut, ich habe Platz.“ Und öffnet ihr Haus für Vishnu aus Sri Lanka.
Volltext als PDF




GEO wissen November 2015
November 2015
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit.
Elterngeld, Kitaplätze, Teilzeitarbeit – es ist viel getan worden, um Müttern und Vätern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Aber hat sich dadurch Entscheidendes verändert? Wissenschaftler ziehen eine erste Bilanz.
Online erschienen bei geo.de
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Oktober 2015
Oktober 2015
Das Tabu: HIV – und ein Baby.
Vor fünf Jahren erfährt die schwangere Judith bei einer Routineuntersuchung, dass sie HIV-positiv ist. Hier erzählt die heute 40-Jährige, wie es weiterging.
Volltext als PDF


Weleda Werde

Werde Oktober 2015
Oktober 2015
Weiß der Mensch mehr als die Natur?
Wann fangen wir endlich an, wirklich zu kommunizieren? Mit Kühen, Boden, Pflanzen und Menschen. Einfach so, aus Dankbarkeit. Das fragt sich der Landwirt, Lehrer und Buchautor Martin Ott.
Volltext als PDF


Werde Juni 2015
Juni 2015
Rund leben.
Angekommen. Raus aus gesellschaftlichen Zwängen, rein in die Einfachheit der Natur. Nadja Schotthöfer und David Schuster sind in eine Jurte gezogen, leben hier sommers wie winters, inzwischen zu viert. Die Geschichte einer tiefen Sehnsucht und wie sie gestillt wurde.
Volltext als PDF


Eltern Family

Eltern Family Juni 2015
Juni 2015
Liebe Mama, ich glaube, ich bin schwul.
So begann ein Brief, den Martina, 48, vor sechs Jahren auf ihrem Bett fand. Seitdem hat sich viel verändert.
Volltext als PDF




Brigitte Juni 2015
Juni 2015
„Mamas Bauch ist kaputt. Candices Bauch ist heil. Deswegen hilft sie uns.“
So erklärt die dreijährige Emma, warum ihre Eltern ihre Geschwister von einer fremden Frau austragen ließen. Antje, 32, und ihr Mann Lars, 33, aus der Nähe von Münster buchten eine amerikanische Leihmutter. Das Protokoll eines in Deutschland nicht legalen und schon gar nicht einfachen Weges.
Volltext als PDF


emotion

emotion Mai 2015
Mai 2015
Wie fühlt es sich an, Autistin zu sein?
Seit vier Jahren weiß Denise Linke, 26, endlich, warum sie so ist, wie sie ist. Zu erfahren, dass sie das Asperger-Syndrom hat, war für sie wie eine Befreiung.
Volltext als PDF




Donna Mai 2015
Mai 2015
Ein Mann für gewisse Stunden.
Noah, 30, studiert und arbeitet nebenbei als Callboy. Die meisten seiner Kundinnen stehen in der Mitte des Lebens, sind attraktiv und selbstbestimmt. In DONNA spricht er über seinen ungewöhnlichen Nebenjob.
Volltext als PDF


Donna Mai 2015
Mai 2015
Ich werde immer für dich da sein.
Dieses Versprechen gab Tanja, 38, ihrem Partner Bernhard, 55, der seit sieben Jahren im Wachkoma liegt. Aber wie lebt man mit einem Mann, der gefangen ist zwischen Leben und Tod?
Volltext als PDF


Eltern Family

Eltern Family April 2015
April 2015
Von der Parkbank auf die Bühne.
Ein Theaterprojekt mit Straßenkindern in Berlin endet mit reichlich Applaus – und oft neuen Perspektiven für ein anderes Leben.
Volltext als PDF


Eltern Family Februar 2015
Februar 2015
Mein Kind ist anders.
Tim findet keine Freunde. In seiner Kita gilt er als Problemkind. Mit Sechs kommt die Diagnose. Autismus. Und die Entscheidung für eine Brennpunktschule, in der er wie selbstverständlich Fuß fasst. Seine Mutter fragt sich: Was lehrt uns das eigentlich über unsere Gesellschaft?
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Februar 2015
Februar 2015
Social Freezing: Am Ende fragt niemand, wie das Baby entstanden ist.
Eizellen einfrieren – am Ende noch wegen der Karriere? Das wird gerade heiß diskutiert und kritisiert. Hier kommt die Geschichte von Tabea, 35, die Social Freezing aus privatem Grund nutzte. Jetzt ist sie in der 17. Woche schwanger und sehr dankbar dafür.
Volltext als PDF





Donna Januar 2015
Januar 2015
Ich habe dem Mörder meiner Tochter vergeben.
Monika Karl hat unfassbares Leid erfahren: Ihre Tochter wurde vergewaltigt und grausam getötet. In ihrem größten Schmerz fand die 59-Jährige zum Glauben. Das gab ihr die Kraft, den verurteilten Täter zu treffen – und ihm zu verzeihen.
Volltext als PDF





Stuttgarter Zeitung 24. Dezember 2014
24. Dezember 2014
Die Liebe eines Sohnes.
Der 12-jährige Steven hat sich gegen ein Leben mit der Mutter entschieden und pflegt seinen Vater, der an multipler Sklerose erkrankt ist. Die beiden teilen Momente des Glücks ebenso wie Zweifel, wie lange ihre innige Beziehung noch währt.
Volltext als PDF





GEO wissen November 2014
November 2014
Familien über Erziehung, Verständnis und Verzweiflung.
Linus (14) ist Legastheniker. Errol (14) flüchtet sich in Gewaltspiele. Und die frühreife Lena (12) widersetzt sich ihrer alleinerziehenden Mutter. GEO WISSEN sprach mit Eltern und Kindern über ihre ganz persönlichen Probleme.
Online erschienen bei geo.de
Volltext als PDF





Freundin November 2014
November 2014
Ich bin anders – und trotzdem eine gute Mutter.
Stephanie hat einen aufgeweckten kleinen Sohn. Sie geht mit ihm in die Kita und auf den Spielplatz, sie kocht für ihn und bringt ihn ins Bett. Manche sagen, das dürfe alles nicht sein. Denn Stephanie ist geistig behindert.
Volltext als PDF



Eltern Family

Eltern Family Oktober 2014
Oktober 2014
Nervig? Verhaltensoriginell!
Nein, das ist keine politisch korrekte Schönfärberei, sondern ein Denkansatz, der Kindern mit ADS oder ADHS eine sonst undenkbare Schulkarriere möglich macht. Wir haben ein sehr besonderes Gymnasium in Esslingen besucht.
Volltext als PDF



Eltern Family Oktober 2014
Oktober 2014
Geht klar, Dad!
Steven lebt bei seinem MS-kranken Vater – allein. Er kocht, er wäscht, er bringt seinen Dad ins Bett. Mit zwölf.
Volltext als PDF





Donna Oktober 2014
Oktober 2014
Ich liebe meinen Mann. Aber er ist schwul.
Drei Kinder, eine harmonische Beziehung: Sabine ist rundum glücklich in ihrer Ehe. Bis sie entdeckt: Ihr fürsorglicher Partner hat seine wahre sexuelle Neigung vor ihr verborgen gehalten.
Volltext als PDF





Stuttgarter Zeitung 14. August 2014
14. August 2014
Behinderte Eltern: Die machen das schon.
Anna und Tom sind geistig behindert und haben zwei Kinder. Dass Henry, zwei Jahre alt, bei ihnen bleiben kann, ist einem engagierten Angebot zu verdanken: dem Wohnhaus Tandem in Hamburg.
Volltext als PDF
Online Version von stuttgarter-zeitung.de





Für Sie Mai 2014

Mai 2014
Unser Sex ist anders.
Nach einer gescheiterte Beziehung verguckt sich Elena (42) Knall auf Fall in ihren Kollegen Bernd (53). Heiße Blicke im Konferenzraum, heimliche Küsse in seinem Büro, die Schmetterlinge im Bauch spielen verrückt. Elena will mehr. Bernd auch, das spürt sie. Und trotzdem passiert – nichts …
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Juni 2014
Juni 2014
An deiner Seite.
Anna und Tom sind ein Paar. Sie sind geistig behindert – und Eltern von zwei kleinen Jungs. Dass Henry, 2, bei ihnen bleiben kann, ist einem engagierten Angebot zu verdanken: dem Wohnhaus Tandem in Hamburg.
Volltext als PDF





Donna Mai 2014
Mai 2014
Paar sucht Paar für erotische Stunden ...
So inserierten Eva, 42, und Simon, 47, in einem Online-Portal. Ihr Wunsch: den ehelichen Sex durch Partnertausch aufregender zu machen. In DONNA erzählen beide, wie das Experiment ihre Beziehung verändert hat.
Volltext als PDF



Stuttgarter Zeitung 28. März 2014
28. März 2014
Kinderwunsch: Wir sind schwanger.
Künstliche Befruchtung, Leihmutterschaft – Schlagworte, die kontrovers diskutiert oder gar tabuisiert werden. Karin hat sich mit der Leihmutter ihrer Kinder angefreundet. Die Familien besuchen sich. Die Kinder stellen wichtige Fragen, wichtig auch für die Gesellschaft.
Volltext als PDF





Für Sie März 2014

März 2014
Leben mit Demenz.
Magst Du einen Pudding? Mach mir Wetter aufs Brot! Solche Dialoge führt Sofia Sören (58) täglich. Sie lebte als Aussteigerin in Spanien. Jetzt pflegt sie in Hamburg ihre demente Mutter. Ein Protokoll aus dem Alltag des Vergessens.

Volltext als PDF

Einen weiteren Text zum Thema finden Sie online unter fuersie.de





Donna März 2014
März 2014
Die Geschichte meines Lebens.
Was ist aus dem Kind geworden, das wir einst waren? Worauf sind wir stolz? Welche Träume blieben auf der Strecke? Biografie-Arbeit hilft, diese Fragen zu beantworten – und endlich mit sich und der Vergangenheit Frieden zu schließen.

Volltext als PDF





Stuttgarter Zeitung 8. März 2014
8. März 2014
Frauenwelten: Der lange Weg ins eigene Leben.
Elfriede Rick überlebte als Kind die Vertreibung aus Ostpreußen. Die Angst von damals hat sie immer wieder eingeholt. Heute tritt sie als Zeitzeugin vor Schulklassen auf.
Volltext als PDF
Online Version von stuttgarter-zeitung.de



Stuttgarter Zeitung 5. März 2014
3. März 2014
Frauenwelten: Die Erziehung zum Frieden.
Ruth Erhardt hat Anfang der fünfziger Jahre als Trümmerfrau beim Wiederaufbau von Berlin geholfen. Ihre Konsequenz: nie wieder Krieg. Dafür hat sie sich auch zu DDR Zeiten einzusetzen versucht.
Volltext als PDF
Online Version von stuttgarter-zeitung.de



Stuttgarter Zeitung 28. Februar 2014
28. Februar 2014
Frauenwelten: Die tiefe Sehnsucht nach mehr.
Maria Imorde hat elf Kinder bekommen und in  schweren Zeiten großgezogen. Jetzt ist sie bald neunzig und mit Recht stolz. Nicht nur auf ihre Sprösslinge, sondern auch auf sich selbst und auf das, was sie anderen Frauen geben konnte.
Volltext als PDF
Online Version von stuttgarter-zeitung.de





Psychologies Januar 2014

Januar 2014
Weg mit den Pillen! Neue Wege aus dem Tief.
Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass sie kaum noch Kontrolle über ihren Alltag haben. Überall lauern Aufgaben, Termine, Sorgen. Zeit für Ruhe und Entspannung von den Grübeleien ist dagegen rar. Kein Wunder, dass Krisen, Burn-out und Depressionen immer verbreiteter sind – und damit auch die Verschreibung von Psychopharmaka. Wenngleich Medikamente in manchen Fällen unumgänglich erscheinen: Entscheidend ist die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensstil.

Volltext als PDF





Für Sie Januar 2014

Januar 2014
Warum war ich in deinem Bauch?
Nisha aus Kalifornien hat Karins Zwillinge ausgetragen. Jetzt, fünf Jahre später, ist die Leihmutter mit ihrer eigenen Familie zu Besuch nach Deutschland gekommen. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Begegnung – und einer Freundschaft.
Volltext als PDF



Eltern Family

Eltern Family September 2013
September 2013
Papa hat mich angefasst!
Es ist ein Nachmittag vor drei Jahren, Sabine, 34, kommt von der Arbeit und findet ihre 14-jährige Tochter Karla zusammengekauert auf der Couch. Sie heult. Sie stammelt Unverständliches. Aber schließlich ist es raus. Und Sabine fragt sich: Warum bloß habe ich nichts gemerkt?
Volltext als PDF





Freundin August 2013
August 2013
Mama, jetzt bin ich für dich da!
Ein Elternteil wird zum Pflegefall. Für viele ein unerträglicher Gedanke. Für Sandra wurde er Realität. Ihre Mutter ist nach einem Schlaganfall auf fremde Hilfe angwiesen. Sie ins Heim zu geben, kam für die Tochter nicht in Frage. Protokoll einer auf den Kopf gestellten Beziehung.
Volltext als PDF



Eltern Family

Eltern Family Juli 2013
Juli 2013
Kinderwunsch.
Nach der ersten Geburt verlor sie ihre Gebärmutter. Doch der Wunsch nach einem zweiten Kind blieb. Deshalb suchten Julia und ihr Mann Jochen eine Leihmutter in den USA. Paul, den Pam aus Kalifornien für sie ausgetragen hat, ist inzwischen vier Jahre alt.
Volltext als PDF





GEO wissen Mai 2013
Mai 2013
Wie soll es nur weitergehen?
Der Tod eines Kindes, eines Partners oder eines Freundes gehört zu den erschütterndsten
Erfahrungen im Leben eines jeden Menschen. Wie lebt es sich mit einem solchen Verlust? Kann
man ihn je überwinden? Antworten geben sieben Betroffene – und ein Trauerforscher.
Volltext als PDF



Eltern

Eltern Mai 2013
Mai 2013
Ich bin schwanger. Aber nicht von meinem Mann.
Marion hatte eine Affäre, jetzt ist sie schwanger.Ihr Mann, mit dem sie sich seit fünf Jahren ein Kind wünscht, ist ahnungslos. Sechs aufreibende Wochen im Protokoll.
Volltext als PDF



© 2017 Elisabeth Hussendörfer